Freitag, 18. Oktober 2013

Herbstspaziergang



Die schönste Jahreszeit heißt Laubfärbung und ist in vollem Gange. Von gelb über orange, bis rot und braun leuchten die Blätter der Laubbäume des BGFAS in warmen Tönen. Die Wetter-frösche prophezeien - wenigstens für den Sonnabend, schönes Wochenendwetter. Das sollte man unbedingt nutzen, um einen Herbstspaziergang zu unternehmen. Dazu kann, muss man aber nicht, raus ins sich verfärbende Jrüne fahren. Ich empfehle einen Spa-ziergang im Kiez, also im BGFAS. Dort ist es mindestens genauso schön, wie im Grunewald, den Müggelbergen oder anderen Berliner Forsten und Wäldern. Mindestens, weil hier bei uns viele Exoten mit expressionistischer Farbenlehre die Sinne ansprechen. So unter anderem der Wollapfel  und Roteiche. Letzere illustriert diesen Blogbeitrag mit einem Foto.
Zudem bietet die Wanderung im Kiez weitere Vorteile. Wenn das mit dem Wetter doch nicht stimmt, ist man ruck-zuck wieder daheim. Und die Fahrtkosten spart man ohnehin.
Wer Kinder hat, sollte diese unbedingt mitnehmen um Blätter zu sammeln und mit diesen Baumerkennung zu üben. Die Blätter liegen jetzt überall herum und müssen nur aufgehoben, nicht "gepflückt" werden. Und am Wochenende ist ja kaum mit lauten Laubbläsern, sondern bestenfalls mit Herbstwind zu rechnen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen