Dienstag, 4. September 2012

Picea omorika - Serbische Fichte (95)

Familie: PINACEAE
Gattung: Picea


Zapfen- und Nadel- Bild sind nicht im gleichen Maßstab.
neben der Stech-Fichte, siedelt ein weiterer Vertreter der Gattung Picea auf dem Kirchengelände. Es ist die serbische Fichte. Heimisch ist sie im Tara-Gebirge in Serbien. Die Omorika hat einen sehr schlanken Habitus, bei jungen Bäumen tritt dieses aber noch nicht so deutlich in Erscheinung. Habe ich gelesen. Dieses Exemplar jedenfalls, ist auch in der Jugend schon sehr schlank. Zugegebenermaßen nicht so stark ausgeprägt wie bei einem reifen Exemplar, welches genauso schlank bleibt jedoch die 4 - 5 mal so hoch ist. Dieser hier mißt erst so etwa 5 m. Wie wir sehen. ist er aber um die Hüften noch recht breit. Als ausgewachsener Baum kann er über 30 m hoch werden.
Im Dezember macht unsere kleine Omorika auch als Christbaum beleuchtet einen guten Eindruck.




Die durch mich gemessenen Nadeln sind um die 2 cm lang, fast 2 mm breit und haben einen flachen, rechteckigen Querschnitt. Besonders im vorderen Bereich der Zweige, sind die Nadeln auffällig nach vorne gerichtet. (Erstveröffentlichung am 4.9.2012)








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen