Montag, 27. August 2012

Graf Zahl aus der Sesamstraße ...

... hätte seine Freude an mir. Ich habe nämlich heute mit der großen Baumzählung begonnen. Im Beitrag Kiezgrößen hatte ich ja schon einmal über die Dominanz von Bäumen im Kiez nachgedacht und dabei die Pappel als den dominierenden Baum vermutet. Das hat sich jetzt beim Nachzählen jedoch nicht bestätigt. Ahorn führt deutlich. Erstaunlich die große Menge von Weißdorn. Nach den große drei, kommt gleich dieser kleine aber wichtige Baum. Hier die Zahlen:

Acer (Ahorn): > 600

Populus (Pappel): 326

Tilia (Linde): 287

Crataegus (Weißdorn): 91

Aesculus (Rosskastanie): 62

Quercus (Eiche): 59

Platanus (Platane): 38

...

Picea (Fichte): 11

Alnus (Erle): 2

Fagus (Buche): 1


gezählt habe ich hier nur eine Auswahl von einheimischen Bäumen. Von weiteren Bäumen (z.B. Esche, Weide, Vogelbeere, Schwedische Mehlbeere, Birke, Ulme, Robinie, Scheinzypresse, Kiefer, Eibe  u.a.) gibt es zwischen 20 und 40 Individuen im Kiez. Die über 100 Obstbäume (vor allem Prunus-Kirsche/Plaume/Aprikose und Malus-Apfel)  habe ich gar nicht erst versucht zu zählen. Ich schätze, im Kiez stehen etwa 2000 Bäume. Die Zahl schwankt schon dadurch, das Viele den jährlichen Pflegearbeiten zum Opfer fallen - vor allem wenn sie noch klein und Wildwuchs sind.

Kiezspinne und Niedrigenergiehaus. Eingerahmt von Kirsche und Pappel. Dazwischen weitere Baumarten. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen