Samstag, 9. Juni 2012

Mahonia aquifolium - Mahonie (17)



Familie: BERBERIDACEAE

Gattung: Mahonia



wie die Stechpalme ist auch die Mahonie ein immergrünes Laubgehölz. Häufig ist die Mahonie als Zierstrauch zu finden. Im FAS gehört sie in dieser Hinsicht sicherlich zu den "Top 10" und in diesen bestimmt in der ersten Hälfte zu finden. Mahonia aquifolium kommt aus Amerika. Bzw. von von dort als Ziergehölz zu uns verbracht. Nach einem amerikanischen Botaniker und Gärtner stammt auch der Name der Pflanzen, von welchen es etliche Arten auch in Asien gibt. Sie ist eine Verwandte der Berberitze.  Die blauen Früchte sind sehr reich an Vitamin C. Laut wiki ist aus den Früchten Marmelade und Fruchtwein herstellbar. Allerdings las ich auch, das Teile der Mahonie - so u. a. die Kerne der Früchte ein giftiges Alkaloid enthalten. Aber was macht uns Menschen schon so ein bissel Gift aus. Unter den Namen Coffein, Morphin, Nicotin nehmen wir sie in Mengen bewusst als Gift ein.
Die Blätter sind gefiedert und haben an den Rändern dornige Zähne.
Im April blühen die Mahonien in schönen, wenn auch kleinen, in Dolden stehenden Blüten. 
Die Mahonie wird nicht sehr groß. So etwa bis 1,5 m Wuchshöhe errreicht der Strauch.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen