Mittwoch, 6. Juni 2012

Aesculus hippocastanum - Rosskastanie (7)

Familie: HIPPOCASTANACEAE
Gattung: Aesculus




auch die Kastanie ist ein breitkroniger Baum. 25 Meter wird solch ein Ross-Kastanie hoch. Wir erkennen ihn an den handförmig gefiederten Blättern. In der Blüte ist die Rosskastanie besonders schön. Ihre Blüten stehen wie bei einem mit Kerzen geschmückten Weihnachtsbaum senkrecht nach oben. Obwohl dieser Baum häufig anzutreffen ist, er ist nicht heimisch bei uns. Die Osmanen brachten sie auch dem Süden mit. Und zwar weil sie dessen Samen als Pferdefutter benutzten. Durch den Zusatz "Ross" unterschied man sie sozusagen von der schon früher von den Römern eingeführten Ess-Kastanie.

Die Früchte sind grün und stachelig, mit einem Durchmesser von ca. 5 cm. Wenn sie aufplatzen geben sie ihre Samen frei - die glänzenden braunen Kastanien, welche wir als Kinder für die Tierpark Tiere gesammelt und zum basteln benutzt haben.
Die Borke der Kastanie ist rissig und schuppig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen