Donnerstag, 23. Juli 2015

Der schöne Baum vor dem Haus

Der Titel ist selbstverständlich Quatsch. Bäume sind irgendwie immer schön. Vor allem dann, wenn sie Platz zum wachsen haben und nicht von Menschen in einer Plantage gehalten werden um lange, gerade Stämme zu erhalten. Aber es gibt halt immer wieder einzelne Exemplare, welche eine ganz besondere Faszination ausüben. Und das sind nicht nur sehr alte Bäume auf dem Lande oder gar in einem Wald, sondern auch ganz normale Stadtbäume. Also ganz so, wie auch bei uns Menschen. Man muss nicht unbedingt an exponierter Stelle aufwachsen, um etwas besonderes zu sein. Ich hatte hier im Blog auch schon mehrere Beispiele. So etwa einen Feldahorn und einen Eschenahorn
Heute stelle ich eines besonders anmutige Ulme vor, welche unmittelbar im Blickfeld meiner Wohnung den widrigen Verhältnissen an der Frankfurter Allee trotzt. Genießt wie ich die Bilder und träumt.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen