Sonntag, 4. Mai 2014

Märchengestalten

Ich arbeite im Schichtdienst. Und ich liebe längere Wege. Was für meinen Arbeitsweg bedeutet, dass ich nicht zur nahe gelegenen U-Bahn Station laufe, sondern den Weg quer durch den BGFAS zum S-Bahnhof Nöldnerplatz benutze. Die ca. 1,5 km lassen sich auf verschiedenen Wegen durch den Kiez bewältigen. Weitere Variationen ergeben sich gerade durch den Schichtdienst. Denn nicht nur zu den unterschiedlichen Jahreszeiten und Witterungsbedingungen, nein, auch durch die sehr verschiedenen Lichtverhältnisse ergeben sich zum Teil wirklich bezaubernde Anblicke. 

Gegenwärtig genieße ich die Wege nach dem Spätdienst. Gegen 1 Uhr Nachts, bei wenig Licht und begleitet vom Gesang der Nachtigall sehen die Bäume aus wie Märchengestalten.  

Lassen wir Bilder sprechen. Obwohl. Das Originalerlebnis können Fotos nicht ersetzen.






Kommentare:

  1. Sehr geehrter Herr Holzhau Wanderer, leider habe ich auf diesem und Ihren anderen Blogs keine Möglichkeit der Kontaktaufnahme mit Ihnen gefunden. Ich wollte Sie mal loben für Ihren BGFAS. Ich bin ganz ähnlich wie Sie, nur im "Friedrichhainer Naturbiotop", unterwegs.
    Ich wollte mich mal eventuell wegen ein paar Dingen mit Ihnen austauschen. Vielleicht denken Sie einmal über eine direkte Kontaktmöglichkeit oder ein Impressum mit Emailadresse auf Ihrem Blog nach. Also, in diesem Sinne, machen Sie bitte weiter so.
    Lieben Gruß, ein Naturverbundener.
    Sie können mich auf Youtube "Irminsul772" finden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob. Mailadresse ist freigegeben. Wie der Zufall es will, habe ich mir erst in den letzten Tagen auf youtube ihre Nachtigall angehört.

      Löschen