Samstag, 9. März 2013

absoluter Frühblüher - Silber-Ahorn

Noch vor dem von mir verkündetem FAS-Frühlingsanfang, blühte der erste Silber-Ahorn im Revier. Bereits Ende Februar passierte dieses bei den Bäumen an der Coppistraße, südlich vom Sportplatz des TSV-Lichtenberg. An diesem Ort sind die Bedingungen besonders günstig. Der hohe Zaun des Sportplatzes schützt vor dem Nordwind und von Osten, Süden und Westen ist freie Sonnenbestrahlung über den gesamten Tag möglich. So kann jeder einzelne Sonnenstrahl genutzt werden. Inzwischen beginnen auch die Silber-Ahorn an weniger günstigen Standorten zu blühen.
Eine weitere Besonderheit beim Silber-Ahorn besteht darin, dass er bereits vor dem Austrieb der Blätter blüht. In der Baum-Literatur wird die Blüte als unscheinbar beschrieben. So recht kann ich dieser Beschreibung nicht folgen. Die dunkelroten in Büscheln stehenden Blüten fallen schon dadurch auf, dass sie zur Zeit die einzigen Blüten an Bäumen sind. Dem Naturbeobachter fällt das schon auf. Ich würde sagen, die Bäume blühen unaufdringlich. Das Foto meiner kleinen Kompakt-Kamera ist nicht besonders scharf, gibt aber das Wesentliche wider. Und ich will ja nicht durch tolle Fotos, die direkten Beobachtungen ersetzen, sondern zu Spaziergängen anregen.
Für mich wirft sich vor allem die Frage auf, warum der Baum so früh blüht. Weiß er mehr über das Wetter als wir und ist sich daher sicher, das es jetzt richtig Frühling wird? Trotz der neuerlichen Kälte von bis zu minus 5 Grad. Hat er zufällig den Wetterbericht eines seriösen Programmes gehört? Ich denke, dass er selbst Messungen von Helligkeitsdauer und Temperaturverlauf vorgenommen hat und daher einfach das Risiko eingegangen ist. Aus langjähriger Erfahrung an seinem Standort, hat er also selbstständig  seine Schlüsse gezogen. Mal sehen, ob er Recht hatte. Ich jedenfalls vertraue dem Baum!
Als von der Fremdbestäubung durch Insekten abhängig, hat er sich mit der frühen Blüte, auf jeden Fall einen Zeitvorsprung geschaffen. Jetzt muss er darauf vertrauen, dass solche auch unterwegs sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen