Donnerstag, 7. Februar 2013

Bäume im Winter - Spitz-Ahorn



Der Spitz-Ahorn im FAS ist für mich aus der Ferne durch seinen Habitus und aus der Nähe durch die Borke auch im Winter erkennbar und von anderen Bäumen zu unterscheiden. Schon weit unten am Stamm wachsen starke Äste schräg nach oben. Diese Richtung des Wachstums behalten sie auch bei. Das geschieht jedoch nicht so verdreht, wie wir es bei der Eiche gesehen haben. Ein deutlicher Unterschied zur Eiche zeigt sich auch bei Betrachtung der Borke. Diese ist ebenfalls längsrissig aber mit weniger "Profiltiefe" und insgesamt filigraner. Oft entsteht dabei ein Rautenmuster. Die Farbe des Stammes ist braun. Als Erkennungshilfe hängen auch im Winter noch einige der Flügelfrüchte am Baum. Danke, Ahorn! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen