Dienstag, 23. April 2013

nicht gesponnen - Spinnen-Panik im Blumenladen des Ringcenter 2


Ich komme von der Spätschicht nach Haus und mein Ältester berichtet mir sofort die Neuigkeit. Bei Blume 2000 im Ringcenter wurde heute eine Verkäuferin, von einer etwas größeren Spinne gebissen und die Polizei fahndete nach dem im Verhältnis zu uns doch kleinen Tier. 

Das genannte Einkaufscenter befindet sich nur unweit vom FAS und ich hatte schon Angst es wäre meine kleine Freundin gewesen, welche mir noch vor vier Tagen Modell stand. Sie war es aber nicht, sondern eine Emigrantin aus Afrika oder Südeuropa. Ganz sicher sind die Medieninformationen dazu nicht. Sie widersprechen sich sogar teilweise. Da bin ich ja beruhigt. Nein, nicht über die widersprüchlichen Medieninformationen, von welchen dann wenigstens eine falsch ist - das bin ich gewöhnt. Aber vielleicht geht es hier gar um mehrere Tiere? Mich beruhigt, dass es nicht meine langbeinige Freundin war, welche unter Tatverdacht steht.
Das Foto ist zugegebenermaßen nicht toll, aber meine kleine Kompakt-Kamera ist kein wirklicher Makro-Meister und bei beweglichen Motiven gibt es auch nicht viel Chancen zum Ablichten. Wollte doch das Krabbeltier recht schnell wieder in den Schutz der Blumenrabatte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen